Neuigkeiten

14.02.2011

Blenke besucht Kindergärten

Über den Stand der vorschulischen Erziehung in Unterreichenbacher Kindergärten informierten sich der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke und eine Delegation des CDU Stadtverbandes Bad Liebenzell-Unterreichenbach.

Der  Informationsbesuch erfolgte nicht ohne Grund. Ende des letzten Jahres war es nämlich gelungen, den Unterreichenbacher Kindergarten nachträglich in das neue Landesprojekt „Singen Bewegen Sprechen“ aufzunehmen. Das Interesse der Kindergärten an einer Kooperation mit den regional zustän-digen Musikschule war so groß, dass zuvor bei weitem nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten. Erst durch  einen „Nachschlag“ im Dezember waren die Unterreichenbacher zum Zuge gekommen.

Aufbauend auf den Orientierungsplan des Landes für Kindergärten soll das neue musikalisch orientierte Angebot  Sprachkompetenz und Motorik der Kinder im Vorschulalter fördern. Seitdem kommt die Musikpädagogin Dagmar Siefert im Auf-trag der Calwer Musikschule einmal wöchentlich nach Unterreichenbach. Im Team mit den dortigen Erzieherinnen unterstützt sie die Entwicklung der körperlichen und sprachlichen Ausdruckskraft der Kinder. Die Maßnahmen erleichtern außerdem den Übergang der Kinder in die Schule. Im Beisein des Unterreichenbacher Bürgermeisters Carsten Lachenauer und der Kreisrätin Gisela Kuhlmann /CDU) konnten sich die Besucher ein Bild davon machen, welche Fortschritte man schon in relativ kurzer Zeit mit dem neuen Unterrichtsmodell erreichen konnte. Hochmotiviert und konzentriert rezitierten und sangen die Kleinen die auswendig gelernte Texte und Lieder. Auffällig dabei die präzise  Bearbeitung von Vokalen und Konsonanten. Sorgfältig abgestimmte Gestik im Spiel der Arne und Hände ergänzten die textliche Inhalte. Als  Höhepunkt demonstrierten die Kinder auf kleinen Trommeln, wie man Regen, Wind und Wetter  akustisch darstellen kann. Auch vom Betreuungsangebot für die ganz Kleinen  konnten sich die Besucher überzeugen.Im alten Rathaus des Ortsteiles Kapfenhardt  nehmen derzeit acht Jungen und Mädchen im Alter von unter drei Jahren  am  Krippenangebot der Gemeinde teil.  Die Besucherfrequenz  in den ansprechend und funktionsgerecht renovierten Räumlichkeiten ändert sich jedoch permanent, weil zahlreiche junge Mütter das Betreuungsangebot je nach Bedarf auch tageweise  wahrnehmen.

BU: Inmitten der Kinderschar lässt sich der Landtagsabgeordnete  Thomas Blenke von  Dagmar Siefert aus der Musikschule Calw über Details informieren. Im Hintergrund unterhält sich Bürgermeister Carsten Lachenauer mit den Kindern.

Von: Thomas Blenke | MdL