Neuigkeiten

15.03.2011

Wasserwirtschaftliche Förderung

Über 6,7 Mio. Euro aus den wasserwirtschaftliche Förderprogrammen 2011 für den Landkreis Calw/ Das Land Baden-Württemberg unterstützt den Ländlichen Raum

Stuttgart/Kreis Calw. „6,7 Mio. Euro fließen in insgesamt 18 wasserwirtschaftliche Projekte im Landkreis Calw“, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Blenke in einer Pressemitteilung mit.

So erhält etwa die Stadt Neubulach 2,3 Mio. Euro für den Anschluss des Abwassers an die Kläranlage in Calw-Hirsau. Auch die die Gemeinde Oberreichenbach erhält einen Zuschuss in Höhe von 1,3 Mio. Euro für den Anschluss des Abwassers in Oberreichenbach, sowie 836.000 Euro für die Kanalisierung der Eberspieler Straße. Darüber hinaus profitiert auch Althengstett, die ihre Abwasseranlagen in Ottenbronn an Neuhengstett anschließen können.

Im Rahmen der wasserwirtschaftlichen Förderprogramme für 2011 unterstützt das Land kommunale Maßnahmen aus den Bereichen Hochwasserschutz und Gewässerökologie an Gewässern II. Ordnung, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung sowie Altlastensanierung gefördert. Hierbei wird besonders der Ländliche Raum nachhaltig unterstützt. „Für den Kreis Calw sind solche finanziellen Unterstützungen von großer Bedeutung, für die ich mich sehr einsetze“, so Thomas Blenke abschließend.

Die Förderungen en detail können Sie der Anlage entnehmen.

Von: Thomas Blenke | MdL