Neuigkeiten

22.07.2017

Bezirksparteitag der CDU Nordbaden wählt neuen Bezirksvorstand

Bezirksparteitag der CDU Nordbaden wählt neuen Bezirksvorstand – Kreisverband Calw mit drei Personen im neuen Gremium vertreten

Calw. Zum Bezirksparteitag trafen sich die Christ-Demokraten Nordbadens kürzlich in Aglasterhausen   bei Mosbach im Neckar-Odenwald-Kreis. Mit EU-Kommissar Günther Oettinger,  dem CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl, MdL und dem alten und neuen Bezirksvorsitzenden, Agrarminister Peter Hauk, MdL war viel Polit-Prominenz vor Ort, um die Delegierten aus allen Kreisverbänden zwischen Schwarzwaldhochstraße und Mannheim, Rheintal und der bayrischen Grenze im Norden des Landes  auf die bevorstehende Bundestagswahl einzustimmen.  Auch die Kreisverbände Calw und Freudenstadt waren mit einer stattlichen Anzahl von Delegierten vor Ort.

„Nach dem Brexit – jetzt erst recht“ war die Botschaft von EU-Kommissar Günther Oettinger zur Europa-Politik. Der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident  sieht die Digitalisierung und den flächendeckenden Breitbandausbau als entscheidendes Projekt, um Chancengleichheit in den Ballungsräumen und ländlichen Regionen zu verwirklichen. Funktionierende Infrastruktur ist nach seinen Aussagen überhaupt das A und O, um künftig im internationalen Wettbewerb mithalten zu können.

Der stellvertretende Ministerpräsident Baden-Württembergs und amtierende Innenminister Thomas Strobl war in seiner Rede voll des Lobes über „Ein Jahr gute Politik fürs Land“.  Als Koalitionspartner  in der Landesregierung Stuttgart sei man bemüht, den Einfluss der CDU geltend zu machen. So zeichneten sich zahlreiche  Gesetzesvorlagen und Beschlussempfehlungen dadurch aus, dass viel Ideengut der CDU einfließe und die schwarze Handschrift deutlich sichtbar sei. Die CDU trage politische Verantwortung in mehreren Schlüsselministerien und sei dadurch sichtbar in der Wirtschaft und bei der Bevölkerung – so Strobl weiter.

Breiten Raum nahmen beim Bezirksparteitag  die Wahlen ein, bei denen der gesamte Bezirksvorstand  turnusmäßig zur Disposition stand. Während sich der Bezirksvorsitzende Peter Hauk einer erneuten Kandidatur stellte und auch mit einem guten Ergebnis bestätigt wurde, löste im Stellvertreterbereich die Karlsruher Stadträtin Bettina Meier-Augenstein die seitherige Amtsinhaberin Martina Hurst aus Baden-Baden ab.

Etliche  Veränderungen gab es im Beisitzerbereich, nachdem sich einige Amtsinhaber nicht mehr zur Wahl stellten. Hier gab es einen deutlichen Schwenk Richtung Junge Union. Dem vergleichsweise kleinen Kreisverband Calw gelang es bei dieser Personal-Rochade, zwei Beisitzer-Positionen zu ergattern. Dank ihrer guten Vernetzung in der nordbadischen Jungen Union und der Frauen-Union schafften  Rosemarie Röhm-Frenzel aus Wildberg und der Nagolder Carl Christian Hirsch – platziert auch im  vorderem Bereich der Landesliste für die Bundestagswahl - den Sprung als Beisitzer ins Bezirks-Gremium. Gemeinsam mit Thomas Blenke, der als Vertreter des Kreisverbands bestätigt wurde, wird das Trio  versuchen, die Interessen des Nordschwarzwalds und der kleinen Kreisverbände zu vertreten.