Kreis Calw/Wildberg. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Thomas Blenke trafen sich Mitglieder und Interessierte einer Senioren-Union (SU), um einen Kreisverband Calw ins Leben zu rufen.

Als Gäste konnte Blenke den SU-Bezirksvorsitzenden Hans Rüdinger und den Mitgliederbeauftragten Andreas Bronner begrüßen sowie die Vorsitzende des Nachbarkreises Freudenstadt, Maria Klink. „Nachdem im Kreis Calw sowohl die Junge Union, die Mittelstandvereinigung als auch die Frauen-Union aktiv sind, ist die Gründung der Senioren-Union der letzte Mosaikstein, der in der Volkspartei CDU noch gefehlt hat“, so der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke. Er betonte, dass mit Blick auf die immer älter werdende Bevölkerung Seniorenpolitik eine immer größer werdende Bedeutung erhält. Generationengerechte Finanzen, Rentenpolitik aber auch das Thema Pflege komme in den nächsten Jahren eine zunehmende Bedeutung zu.

Hans Rüdinger vom Bezirksverband Nordbaden betonte in seinem Grußwort, dass man schon seit einiger Zeit an der Gründung eines Kreisverbandes Calw arbeite, Corona aber einen Strich durch die Rechnung machte. Nun sei man dabei, den vorletzten weißen Fleck auf der Landkarte mit Leben zu füllen. Zum einen gehe es darum, den Problemen der Senioren Gehör in der Politik zu verschaffen, aber auch auf die vielfältige Erfahrung dieses Personenkreises zurückzugreifen.

Nachdem alle wahlberechtigten Anwesenden für die Gründung eines Kreisverbandes Calw gestimmt hatten, wurde die Vorstandschaft gewählt. Der erste Vorsitzende der neuen Senioren Union wird der aus Nagold stammende Thomas Baitinger sein. Er übernimmt außerdem die Aufgaben des Mitgliedbeauftragten. Als stellv. Kreisvorsitzender und Internetbeauftragter wurden Volker Nosseck (Altensteig) gewählt. Ebenfalls stellv. Vorsitzende und Schatzmeisterin ist künftig Roesemarie Röhm-Frenzel aus Wildberg. Hans Doll (Altensteig) komplettiert als Pressesprecher den geschäftsführenden Kreisvorstand. Zu Beisitzern wurden gewählt: Ruthild Gilde, Heinz Ossmann, Hans Dürr, Manfred Kawlowski und Gerlinde Ossmann.

In seinem Schlusswort betonte der neugewählte Vorsitzende Thomas Baitinger, dass man sich in der Senioren Union natürlich mit Politik beschäftigen wolle, aber die Geselligkeit auch nicht zu kurz kommen darf.

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag