Ebhausen/Altensteig/Nagold. Einer der drei Gebietsverbänden der Jungen Union im Kreis Calw hat eine neue Spitze: Auf einer ordentlichen Mitgliederversammlung im Löwen in Ebhausen wurde der 22-jährige Julian Däuble aus Haiterbach-Beihingen zum neuen Vorsitzenden des Gebietsverbands Oberes Nagoldtal gewählt. Damit steht der Masterstudent den JU-Mitgliedern im Gebiet von Haiterbach über Altensteig und Nagold bis Wildberg vor.
Däuble, der selbst beim DRK und in der Stadtkapelle aktiv ist, kündigte in seiner Bewerbungsrede an, einen engen Schulterschluss mit den lokalen Vereinen suchen zu wollen. „Das Vereinsleben hält unsere Gesellschaft zusammen. Wir wollen dazu beitragen, dass das Ehrenamt egal ob im Musikverein oder bei der Feuerwehr für Jugendliche wieder attraktiv wird. Wir sind die einzige politische Jugendorganisation im Nordschwarzwald, die die Jugendlichen im ländlichen Raum versteht.“ Dass viele der neuen Vorstandsmitglieder gleichzeitig aktive Vereinsmitglieder sind, wolle man sich zunutze machen. Mit der Blaulichtkampagne 2019 habe man gezeigt, dass man als JU wirklich etwas für die Vereine und ehrenamtlichen Helfer erreichen kann. Daran möchte das neue Vorstandsteam anknüpfen. Auf der Agenda stehe außerdem eine Mitgliederkampagne, um selbst für neuen Nachwuchs zu sorgen.
Ein Hauptanliegen des neuen Vorstands sei weiterhin, im Nagolder Raum präsent zu sein. „Wir wollen vor allem auch für politikinteressierte Jugendliche auf lokaler Ebene ein Ansprechpartner und eine erste Anlaufstation sein“, so Julian Däuble weiter. Außerdem werde es am 20. August ab 12:30 Uhr auf dem Longwyplatz eine Spendenaktion mit der JU-Torwand für die Flutopfer in Westdeutschland geben.
In der Reihe der stv. Vorsitzenden gibt’s es gleich drei Neubesetzungen: der bisherige Vorsitzende Jakob Bonasera (Nagold) bleibt dem Vorstand als einer von drei Stellvertretern erhalten. Neu dabei als stv. Vorsitzenden sind die Sozialarbeiterin Rebekka Gärtner (Sulz am Eck) und der selbständig IT-Unternehmer Julian Heusel (Ebhausen).
Neuer Geschäftsführer ist der Industriemeister Dominik Schmitt aus Simmersfeld. Alexander Hammer (Vollmaringen) wird den Vorstand als Mitgliederreferent ergänzen. Der 17-jährige Schüler Felix Gaiser (Oberschwandorf) wurde als Schriftführer gewählt. Neuer Medienreferent ist Nicolas Weiland (Wildberg), neuer Finanzreferent Mathis Gutekunst (Haiterbach). Alle Ämter wurden mit großer Mehrheit gewählt.
CDU-Bundestagskandidat Klaus Mack lobt in seinem Grußwort das Engagement und die tatkräftige Unterstützung der Nachwuchsorganisation. „Man sieht, dass die Junge Union sehr mit ihrer Heimat verwurzelt ist. Wer hier mit dem Nordschwarzwald verankert ist, versteht auch die Probleme der Menschen.“ Es gehe bei dieser Bundestagswahl genau darum und vor allem um die Führung im Land. „Wir müssen jetzt unsere Wirtschaft wieder in Schwung bringen, unsere Finanzlage richten und konkret in ländlichen Räumen weiter schnelles Internet verlegen“, sagte Klaus Mack. Um diese Punkte anzugehen, braucht es die Stärke einer ganzen Gruppe. „Einer allein kann nicht wirken, man braucht schon ein starkes Team“, gab Mack abschließend der Jungen Union mit.

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag