Kreis Calw. Die Junge Union Calw begrüßt die Kandidatur von Klaus Mack um die Nachfolge von Hans-Joachim Fuchtel als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Calw/Freudenstadt.

Stimmen aus dem Kreis:

Luisa Koch, Kreisvorsitzende der Jungen Union Calw aus Enzklösterle: „Der Rückzug von Hans-Joachim Fuchtel kam überraschend, umso mehr freuen wir uns, dass sich Klaus Mack als ein beliebtes und bekanntes Gesicht im Kreis frühzeitig bereiterklärt hat, die Nachfolge anzutreten. Als Junge Union ist uns wichtig, dass die Abgeordneten offen für junge und moderne Themen sind. Bei Klaus Mack habe ich da keinen Zweifel. Er war und ist immer ein Unterstützer der Jungen Union, deshalb werden wir ihn bei seinem Vorhaben unterstützen und bieten ihm bei erfolgreicher Nominierung unsere tatkräftige Unterstützung an.
Als Kind des Enztals freut es mich persönlich sehr. Bad Wildbad verliert zwar eine starke Stimme, aber ich bin mir sicher, dass er an anderer Stelle viel für unsere Region erreichen kann.“

Simon Klass, Kreisrat und stellv. Bürgermeister in Gechingen: „In der CDU-Kreistagsfraktion erlebe ich Klaus Mack als jemanden, der seinen Kollegen auf Augenhöhe begegnet. Wer sich außerdem über 20 Jahre als überaus erfolgreicher Bürgermeister engagiert hat, dem traue ich eine Bundestagskandidatur ohne Weiteres zu.“

Timo Kaiser, stellv. Kreisvorsitzender aus Wildberg: „Als Volkswirt ist mir wichtig, dass unsere Vertreter auch ein Gespür für wirtschaftliche Entwicklungen haben. Klaus Mack schätze ich als sehr interessierten Menschen, mit dem Finger an den wichtigen Themen. Ich bin mir sicher, dass er auch immer ein offenes Ohr für unserer Blaulicht-Belange haben wird.“

Simon Kappel, Referent für Einzelhandel und Handwerk aus Bad Wildbad: „Klaus Mack hat in Bad Wildbad unzählige Projekte angeschoben. Ich bin mir absolut sicher, dass die Bürger aus dem Wahlkreis Calw-Freudenstadt mit ihm auch in Berlin eine starke Stimme haben würden."

Chris Gäckle, Kreisgeschäftsführer aus Calw-Stammheim: „Klaus Mack ist jemand mitten aus dem Volk. Er kann mit den Menschen und wird den Draht zu seinen Bürgern nicht abreißen lassen durch den Berliner Dunst. Er kann auf uns zählen.“

Ihr Ansprechpartner

TimoKaiser

Timo Kaiser

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag