CDU-Jugendorganisation sammelt zwischen Nagold und Calw zwölf Säcke Müll

Nagold/Wildberg/Calw. Die Frühlingszeit ist auch die Zeit vieler Landschaftsschutzaktionen. Nachdem sich Mitglieder der Jungen Union Calw in den letzten Wochen an Waldputzaktionen in Bad Teinach, Gechingen, Enzklösterle und Oberreichenbach beteiligt hatten, fand nun eine eigene Aktion zwischen Nagold und Calw statt. Drei Teams sammelten parallel zur B463 auf den Rad- und Wanderwegen, auf Waldparkplätzen und teilweise auf den Grünstreifen hinter den Leitplanken insgesamt zwölf Säcke Müll.

„Besonders auf den Waldparkplätzen fanden wir eine erschreckende Müllmenge“, sagte die JU-Kreisvorsitzende Luisa Koch. Darunter vor allem Glasflaschen, Einwegmasken und Plastikmüll, ergänzte Koch. „Gefühlt hielt sich der Müll neben den Wanderwegen in Grenzen. Es wäre eine schöne Feststellung, wenn die Menschen inzwischen naturbewusster sind und weniger Müll einfach im Grünen entsorgen würden“, so die Vorsitzende weiter.

„Andere politische Gruppen reden darüber, wir packen an“, sagte der stv. Kreisvorsitzender Julian Däuble. „Mit unserer Aktion wollen wir einen aktiven Beitrag zu mehr Naturschutz und einer sauberen Heimat leisten. Wir alle profitieren von einer sauberen Landschaft und können auf Müllberge beim Wandern oder Rad fahren verzichten.“

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag