Ricarda Becker heißt die neue Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Calw/Bad Teinach-Zavelstein. Die 28-jährige Betriebswirtin wird nun zwei Jahre lang an der Spitze der hiesigen Christdemokraten stehen

Calw-Oberriedt. Zu ihren Stellvertretern wurde die 21-jährige Erzieherin in Ausbildung Kathrin Mann und der bisherige erste Vorsitzende Sebastian Nothacker bestellt. "Es ist gut, wenn ein Generationenwechsel stattfindet. Es ist auch die Welt der Jungen, die gestaltet werden muss", unterstrich Schriftführerin Brigitte Schied im Gespräch mit unserer Zeitung.

Paul Haug scheidet aus

Becker dankte den anwesenden Mitgliedern für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. "Ich bin energiegeladen und galoppiere gerne drauf los. Da ist es gut, wenn mich ältere Hasen beraten und auch mal bremsen", wünschte sie sich. Nothacker hob beim Rückblick auf seine Amtszeit die Landtagswahl und den Besuch von Innenminister Thomas de Maizière besonders hervor.

Paul Haug schied altershalber aus dem Vorstand aus. Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Thomas Blenke hob dessen Leistung besonders hervor und würdigte ihn als "Institution in Calw und eine feste Größe in der CDU". Haug gab den jüngeren Parteimitgliedern mit auf den Weg, dringend um Mitglieder zu werben, damit die Zahl von derzeit 96 Personen wieder zunehme.

"Als ich vor 20 Jahren Vorsitzender des Kreisverbands wurde, hatten wir noch keine Frau im Vorstand. Heute ist es ein normaler Vorgang, dass Frauen mit an der Spitze stehen", freute sich Blenke.

Populisten bereiten Sorgen

Das Ergebnis der jüngsten Landtags- und Bundestagswahlen könnte ihn nicht zufriedenstellen. "Es macht mir schon ein bisschen Sorgen, wie Populisten die Oberhand gewinnen", so Blenke. Es gelte, das Vertrauen der Menschen wiederzugewinnen. "Wir müssen arbeiteten, arbeiten, arbeiten", forderte der Kreisvorsitzende die Mitglieder auf.

Gleichzeitig freute er sich über die 38 Prozent potenzieller CDU-Wähler, die es nach derzeitigen Umfragen gibt. Es könne aber nicht sein, dass bei den Bürgern jedes Knöllchen gna- denlos verfolgt werde und gleichzeitig ein Terrorist mit 14 verschiedenen Identitäten unentdeckt in Deutschland lebt. Hier müsse unbedingt der Datenaustausch der Sicherheitsorgane vorangetrieben werden.

Neben den Vorsitzenden wurden acht Beisitzer gewählt. Dies sind Joachim Bley, Martin Blaich, Eber- hard Luz, Sigrid Weiß, Ingrid Krummacher, Lukas Krummacher, Regine Wohlrath und Chris Gäckle. Schriftführerin Brigitte Schied und Schatzmeisterin Edith Mast wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zu Kassenprüfern wurden Paul Haug und Petra Fischinger bestellt. Die Vorsitzende Ricarda Becker übernahm auch das Amt der Pressesprecherin.

Blick hinter die Kulissen der großen Politik »