Benötigt es Parteien im Gemeinderat?

Wir brauchen nicht unbedingt politische Parteien im Gemeinderat, sondern Leute die über den Tellerrand der einzelnen Tagesordnungspunkte hinaus blicken.

Wenn diejenigen das Sagen haben, welche sich nur kurz vor der Wahl ins Gespräch bringen und ansonsten tun was sie wollen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn wichtigen Zukunftsaufgaben nicht die notwendige Aufmerksamkeit haben.

Und da es keine SPD-, oder CDU-Straßen gibt, ist auch nicht mit Parteipolitik zu rechnen. Viel bedenklicher ist, wenn große Fraktionen fast ausschließlich geschlossen abstimmen. Da scheint der Einzelne nicht sehr viel zu gelten. In der CDU hatten immer alle die Möglichkeit eine abweichende Meinung zu haben. Und dies soll auch so bleiben.

Es reicht nicht, wenn etwas schief gelaufen ist, laut nach den „Politikern“ zu rufen. Wenn wir nicht weiter gegenüber dem Umland abfallen wollen, wie z.B. im Einkaufsbereich, im Straßenbau, bei den Radwegen, usw., werden wir uns möglichst rasch mit den zukünftigen Herausforderungen beschäftigen müssen, wie dies z.B. der Landkreis mit seiner „Zukunftskommission“ und Wildberg mit seinem „Stadtent-wicklungsprozess STEP 2020“ bereits tun. Der Gemeinderat darf sich nicht abschotten, sondern wir müssen den Sachverstand der Bürger noch viel mehr in die zukünftige Entwicklung der Stadt Haiterbach mit einbeziehen. Daran mitzuwirken ist eine der wichtigsten (kommunal-)politischen Aufgaben.